1
2
3
4
5
6

Schweizermeisterschaft der Belgischen Schäferhunde in Pieterlen

16.10.2014

Am Sonntag 28. September 2014 wurde auf dem Hundesportplatz in Pieterlen vom Hundesport Seeland die Schweizermeisterschaft der Belgischen Schäferhunde in der Sparte Obedience ausgetragen. Schweizermeisterin wurde die Pieterlerin Barbara Berger mit ihrer Malinoishündin Cuba vom blauen Mistral.

Bei schönstem Herbstwetter organisierte der Hundesport Seeland die diesjährige Schweizermeisterschaft der SKBS (Schweizerischer Klub des Belgischen Schäferhundes) in der Sparte Obedience. Das Prüfungsgelände war beim Hundesport Pieterlen ideal gelegen: genügend Parkplätze, gut geeignet, um mit den Hunden einen Spaziergang zu machen und nebenan ein Bächli, um die Hunde ein wenig abzukühlen.

Am Nachmittag stand dann die Schweizermeisterschaft der Belgischen Schäferhunde auf dem Programm.
Waren doch nebst neu in der Klasse 3 startende Belgier die FMBB-Weltmeisterin, die amtierende Schweizermeisterin, sowie FCI- wie auch FMBB-WM Teilnehmerinnen am Start. Das Starterfeld versprach also Hochspannung.
Obedience wäre nicht Obedience wenn es keine Nuller gäbe.... bis zum letzten Team war es spannend. Doch ausser Barbara Berger und ihre Cuba vom blauen Mistral vom Hundesport Seeland gelang es keinem einzigen Team ohne Nuller durchzukommen. Somit war klar, dass der Verein Hundesport Seeland dieses Jahr zusätzlich zur Organisation auch den SKBS-Schweizermeister 2014 stellt!


Ganz herzliche Gratulation an das erfolgreiche Siegerteam Barbara Berger und Cuba!

Siegerfoto: Barbara Berger mit Hündin Cuba


Was bedeutet Obedience?

Obedience ist eine Hundesportart, die allen Hunden offen steht. Obedience besteht darin, verschiedene reglementierte Übungen in der Absicht zu bewältigen, die Intelligenz, die Gewandtheit und das kooperative Verhalten der Hunde zur Geltung zu bringen. Es handelt sich um erzieherische und sportliche Aufgaben, welche die gute Einführung der Hunde in die Gesellschaft begünstigt und die artgerechte Entwicklung fördern. Obedience setzt eine gute Harmonie zwischen Hundeführer und Hund voraus und endet in perfektem Einvernehmen als Team. Es ist daher notwendig, dass der Hundeführer ein ausreichendes Wissen über die Grundlagen von Erziehung und Ausbildung eines Hundes besitzt. Obedience wird in unterschiedlichen Leistungsklassen durchgeführt. Die Einteilung eines Hundes in die jeweilige Leistungsklasse hängt von den erreichten Resultaten ab.

Quelle: www.hundesport-seeland.ch